Posted by on Sep 12, 2015 in Vergangene Veranstaltungen |

18. September 2015
Kunsthaus Weiz
19:30 Uhr

Winkler und Winnetou, das passt gar nicht schlecht zusammen.
Karl May war des jungen Josef Winkler Lektüregott.

Josef Winkler - Winnetou, Abel und ichIn „Winnetou, Abel und ich“ berichtet der Büchner Preis Träger von seinen frühen Lese- und Kinoerlebnissen und liefert vier kurze Nacherzählungen, dazu eine Geschichte, die noch einmal in Winklers Kärntner Indianerkindheit zurückführt.

Die eigene Kindheit hat Winkler in seinem literarischen Schreiben immer wieder verarbeitet, dennoch ist er einem dabei selten so nahe gekommen wie diesmal.
Die Unbedingtheit, mit der er seiner Herkunft und der dörflichen Enge entkommen wollte, beindruckt.
Und immer führte sein Weg von Karl May nicht zu Hedwig Courths-Maler und Rosamunde Pilcher, sondern zu Albert Camus und Jean Genet.

Josef Winkler: Stimme und Lesung,
einer der großen österreichischen Literaten auf Einladung von KUKUK im Kunsthaus Weiz zu erleben.

Karten: Vorverkauf: € 8,–, Abendkasse: € 10,–
Kunsthaus Weiz und Buchhandlung Plautz in Gleisdorf